Textversion
Chili con Carne Filmscanner Bilder / Fotos Neu Login Externe Seiten
Startseite Filmscanner Nikon Coolscan - Filmscanner

Filmscanner


Nikon Coolscan - Filmscanner Selber machen oder machen lassen? Kaufen oder mieten? Nikon Coolscan - Preise reflecta DigitDia 6000 Software

Rechtliche Hinweise Impressum / Herausgeber Copyright - Olaf Jürgens

Nikon Filmscanner

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Produktionsende

Nikon Super Coolscan 5000 ED stehend mit dem Diarahmenadapter MA-21

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Produktionsende
Als mein Entschluss gefallen war, den Nikon Super Coolscan 5000 ED zu testen, fing ich als ehemaliger Computer-Hardware - Händler an, meine Grosshändler durchzutelefonieren, wie ich vielleicht günstig an so einen Scanner kommen kann. Ohne Erfolg.
Ich bekam vielmehr den Hinweis, dass Nikon keine Scanner mehr herstellt. Nicht schön, ich habe den Test-Scanner schon bestellt. Eine Totgeburt, was soll ich einen Scanner testen, der nicht mehr produziert wird? Wenn mir kein Fehler unterlaufen ist, kann man sagen:
Nikon hat seine gesamte Produktion an Filmscannern Ende 2008 eingestellt.
Tja, das wäre dann so etwa vor ein wenig mehr als 3 Jahren. Was soll ich ein "neues" Auto kaufen, das vor mehr als 3 Jahren produziert wurde, wenn der Konzern keine Autos mehr baut. Das musste ich erstmal verdauen. Soweit mir bekannt, gibt es in Deutschland nur noch eine einzige Bezugsquelle. 30.1.2012

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Aufstellen

Auspacken, Anschliessen und Software installieren

Auspacken, Anschliessen und Software installieren
Als das Paket am späten Nachmittag angeliefert wurde, war ich erstmal von seiner Grösse beeindruckt.
Nach dem Öffnen wurde jedoch schnell klar: Es wurde viel Luft geliefert, Karton in Karton, der eigentliche Scannerkarton wurde sehr grosszügig mit Luftfolie umverpackt. Nach dem Auspacken hat man dann den Nikon Coolscan 5000 ED mit dem Diarahmenadapter MA-21 das erste Mal in Händen. Ganz leicht, 3 kg, nicht gross, vorne und hinten eine Art umlaufender Gummiring.
Erster Rutschfaktortest auf dem Tisch, siehe da: Das Teil saugt sich richtig fest.
Ein erstes vorsichtiges Prüfen wie der Adapter für die Diarahmen MA-21 gezogen und wieder gesteckt wird. Das Netzkabel in die Steckdose und den Scanner mit dem USB 2.0 Kabel an den Computer angeschlossen, bis jetzt war noch nicht viel falsch zu machen. Software SilverFast installieren und Gerät einschalten, fertig.
Mein Rechner erkennt unter Windows XP (32 Bit Version) den Scanner sofort. Jetzt musste ich natürlich noch einen Testscan machen. Also Software SilverFast Icon schnell angeklickt um zu starten. Geht! Es tut sich was, auf meinem Bildschirm kommt ein Fenster.

Drücken Sie einen Knopf, um SilverFast zu starten.

Drücken Sie einen Knopf, um SilverFast zu starten.

Ich drücke, einen nach dem anderen, jeden der über dem Text steht und NIX startet. Nein, einen Hinweis/Hilfetext nach dem anderen kann ich lesen. Ich drücke auch unten auf die deutsche Flagge aber kein Scannerprogram startet. Ich will schon aufgeben und es auf morgen vertagen, da finde ich DEN Knopf in der Mitte wo "SilverFast (NikonM). 8ba (vers. 6.6.2r5)" draufsteht.

SilverFast 6.6 - Farbkalibrierung

Ich mache ein Testscan mit dem IT-8 Target Dia, probiere die automatische Farbkalibrierung und klicke hier und da ein bischen in den Softwareeinstellungen. Frei nach dem Motto: Wer braucht schon ein Handbuch? Ausserdem habe ich ja schon das Buch 14 Tage mit mir rumgetragen. :-)
Auch der Austausch des MA-21 Diarahmenhalters gegen den Filmstreifeneinzug SA-21 verläuft problemlos. Mit zwei Fingern und ohne Kraft auszuüben. Ganz vorsichtig, bloß nichts kaputt machen, der Scanner kostet schließlich 5.000,00 €, und der Test wäre damit auch schon frühzeitig zu Ende. Schnell noch ein Filmstreifen (Negativstreifen) eingeführt und ein Testscan gemacht, ich bin zufrieden, alles klappt, alles wunderbar. So schliesse ich den ersten Tag zufrieden ab.

Das passiert nur einmal

Tag 2 - Die Falle

Scannen mit dem Nikon Super Coolscan 5000 ED - Die Falle
Tag 2 startet mit der Fehlermeldung "Kein Adapter/Film gefunden!" von SilverFast. Ich war sprachlos, erst gestern hat doch alles geklappt. Sobald ich OK drücke, schliesst sich das Fenster und die Software natürlich auch. Nach zwei - dreimal ausprobieren fährt man dann den Rechner runter und wieder hoch, probiert es aufs Neue und startet nochmal neu. Nach erster Ratlosigkeit stelle ich den Ursprungszustand meines Rechners von gestern wieder her. Also Silversoftware deinstallieren und Scanner abschliessen. Neu starten. Software installieren (nur die SilverFast 6.6) und Scanner anstecken.
Super, genau wie gestern erkennt mein Windows XP den Nikon Super Coolscan sofort. Aber sobald ich die Software starte kommt wieder meine Fehlermeldung "Kein Adapter/Film gefunden!".
Nachdem ich auch diese Prozedur dreimal gemacht habe, habe ich die Nase voll, gestrichen voll, und vertage das Problem auf morgen. Nur noch 8 Tage wo ich den Scanner gemietet habe.

Der nächste Tag

Am nächsten Tag starte ich mit der Problemanalyse. Rechner läuft, Software von SilverFast 6.6 ist ohne Fehlermeldung von mir installiert worden. Der Rechner -also Windows XP- hat den Scanner erkannt und trotzdem kommt die Fehlermeldung "Kein Adapter/Film gefunden!" und die Software beendet sich.
Ich deinstalliere und installiere nochmal neu. Und wieder die Fehlermeldung "Kein Adapter/Film gefunden!" Irgend etwas muss anders sein.
Mit einem grossen Kaffee um den Rechner schleichen hilft.
Auf dem Schreibtisch liegt der Diarahmenhalter MA-21, nicht der Filmstreifeneinzug SA-21.
Ich habe am Tag 1 mit dem Diarahmenhalter MA-21 gestartet, der Gedanke zündet.
Schnell den Filmstreifeneinzug SA-21 gegen den Diarahmenhalter MA-21 getauscht und schon funktioniert das Ganze wieder. Problem gelöst. Eines weiß ich jetzt:
Beim Starten von SilverFast 6.6 muss Diarahmenhalter MA-21 gesteckt sein.
Beim Starten von SilverFast 6.6 darf nicht der Filmstreifeneinzug SA-21 gesteckt sein.

Ich habe die PDF Handbücher nicht gelesen, sonst würde ich nicht vor der nächsten Frage stehen.

Was ist oben oder unten, rechts oder linksrum?

Die Frage was oben oder unten ist, rechts oder linksrum? Die Frage ist wichtig, für das hardwareseitige Staub- und Kratzerkorrekturverfahren ICE. Eine zusätzliche Infrarot-Lichtquelle tastet die beschichtete Seite des Dias oder Negativs von unten her ab.
Oben ist beim Scanner, wenn er aufrecht steht.
Beim Filmstreifen? Die Wölbung ist oben, die glänzende Seite ist oben, ganz einfach zu erkennen, also wenn der Streifen auf dem Tisch liegt, sieht es bei einem Filmstreifen aus wie eine Brücke.
Aber bei einem Dia? Bei einem Dia ist natürlich auch die glänzende Seite oben, notfalls eines der Dias öffnen und schauen, wo die Wölbung ist.
Die beschichtete Seite ist die matte Seite, also unten.
Wenn man von der linken Seite auf den Scanner schaut, muss man die Beschriftung des Filmstreifens lesen können. Spätestens beim zweiten Bild weiß man dann, was mit Rechts oder Links gemeint ist, weil dieses sich in der Ansicht auf dem Rechner dann als Oben oder Unten widerspiegelt.

Der Unterschied ist manchmal nicht zu sehen

Richtigrum Falschhrum

Staub- und Kratzerkorrekturverfahren ICE

Staub- und Kratzerkorrekturverfahren ICE bei Nikon Super Coolscan 5000 ED
Image Correction & Enhancement, ein ganz, ganz feine Sache dieses Hardwaremässige Staub- und Karatzerkorrekturverfahren, nach den ersten Prescan einiger Negative (Kratzer, Rillen, Staubpartikel, Fingerabdrücke etc.) glaubte ich nicht, dass es möglich ist, hier ein halbwegs gutes Bild scannen zu können. Und war von den Ergebnissen mehr als überrascht.

Beispielbilder Prescan - Scan

Nikon Super Coolscan 5000 ED - die Dichte

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Die Dichte
Ich bin Anwender, also muss ich mich bei manchen Daten auf die Testergebnisse von Fachleuten verlassen. Leider steht auf den entsprechenden Internetseiten (ja selbst auf den großen Testportalen)
nur der theoretische Wert des Herstellers von 4,8 angegeben.
Wer hier einen tatsächlich gemessennen Wert hat - bitte melden. :-)

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Die Auflösung

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Die Auflösung
Hier muss ich auf die Testergebnisse von Fachleuten zurückgreifenund bin quer durchs Internet gesurft. Bei drei Testberichten war man sich einig, bei der Auflösung ist der tatsächlich erreichte Wert liegt bei ca. 3.900 dpi.

Mehrfachscan mit SilverFast 6.6

Mehrfachscan mit der Software SilverFast 6.6
Mit der Software SilverFast 6.6 kan man Mehrfachscans durchführen. Ob 1-fach, 2-fach, 4-fach oder 16-fach, ich habe mit verschiedenen Testdias alle Möglichkeiten gescant. In der Theorie soll durch einen Mehrfachscan ein besseres Signal-Rausch-Verhältnis erzielt werden. Der Scansensor scant die Zeilen mehrfach und nimmt von allen Scans dann den Mittelwert. Der einzige für mich erkennbare Unterschied lag in der Scannerzeit. Mit der 16-fach Einstellung ist der Scanvorgang deutlich länger (theoretisch 16mal).
Auch ein befreundeter Fotograf, den ich mehrfach um Rat fragte, konnte bei den 4.000 dpi Scans keinen Unterschied feststellen. Also habe ich meine Scans alle mit der Einstellung 2-fach gescant.

Nikons Korrekturverfahren GEM Filmkornglättung

Nikons Korrekturverfahren GEM Filmkornglättung
Die Verringerung der Körnigkeit (Digital GEM), reduziert Störungen, die durch das Filmkorn hervorgerufen werden. GEM analysiert die Körnigkeit des Films und berechnet auf der Basis Farb- und Helligkeitsverteilung ein scharfes Bild ohne sichtbares Korn oder andere störende Strukturen.
Das klappt nicht mit 100 ASA oder 200 ASA Filmen.

Nikons Korrekturverfahren ROC Farbrestauration

Nikons Korrekturverfahren ROC Farbrestauration (Restoration of Color):
Die ROC-Technik können verblasste Farben bei altem Filmmaterial wieder auffrischen. Digital ROC analysiert die Farbverschiebung und stellt die ursprünglichen Farben wieder her. Klappt ganz gut bei sehr alten Negativen.
Nicht immer eingschaltet lassen, bringt bei guten Dia/Negativen ein Rauschen.

Dateigrößen TIF oder JPG

Dateigrößen TIF oder JPG - Nikon Super Coolscan 5000 ED
In welchen Format der Scan gespeichert wird entscheidet man bei Start des ersten Scans.
Warum das Format TIF bei den Digitaliesierungsanbietern ein Aufpreis rechtfertigt hat sich mir nicht erschlossen.

Dateigrössen bei Scans mit 2000dpi im TIF-Format
2000dpi Autoschärfe 1-fach 29.777 KB1828 x 2779
2000dpi Autoschärfe 2-fach 29.777 KB1828 x 2779
2000dpi Autoschärfe 4-fach 29.777 KB1828 x 2779
2000dpi Autoschärfe 16-fach 29.777 KB 1828 x 2779
Dateigrössen bei Scans mit 4000dpi im TIF-Format
4000dpi Autoschärfe 1-fach 126.538 KB 3656 x 5559
4000dpi Autoschärfe 2-fach 126.538 KB 3656 x 5559
4000dpi Autoschärfe 4-fach 126.538 KB 3656 x 5559
4000dpi Autoschärfe 16-fach 126.538 KB 3656 x 5559

Dateigrössen bei Scans mit 2000dpi im JPG-Format
2000dpi Autoschärfe 1-fach 4.607 KB1828 x 2779
2000dpi Autoschärfe 2-fach 4.607 KB 1828 x 2779
2000dpi Autoschärfe 4-fach 4.607 KB 1828 x 2779
2000dpi Autoschärfe 16-fach 4.607 KB 1828 x 2779
Dateigrössen bei Scans mit 2000dpi im JPG-Format
4000dpi Autoschärfe 1-fach 19.924 KB 3656 x 5559
4000dpi Autoschärfe 2-fach 19.924 KB 3656 x 5559
4000dpi Autoschärfe 4-fach 19.924 KB 3656 x 5559
4000dpi Autoschärfe 16-fach 19.924 KB 3656 x 5559

Scanzeiten - Nikon Super Coolscan 5000 ED

Scanzeiten des Nikon Super Coolscan 5000 ED
Die theoretischen Zeiten des Scanners verblüffen mich. Ich habe meinen Test mit 5 Filmen, verschiedenen geschnittenen Negativstreifen gemacht.

2 Filme - max. 3 Bilder je Streifen - 1x 35 Bilder 1x 32 Bilder
2 Filme - max. 4 Bilder je Streifen - 1x 34 Bilder 1x 36 Bilder
1 Film - max. 5 Bilder je Streifen - 32 Bilder

Ich habe je Film zwischen 1 Stunde 45 Minuten und 2 Stunden 10 Minuten, also zwischen 105 - 130 min je Film gebraucht. 4.000 dpi wenn möglich Stapelmodus, zwischendurch immer wieder Einzelscan. Da habe ich aber pemanent vor dem Rechner gesessen. Diese Lösung ist meines Erachtens zum Archivieren eines Negativbestands nicht pratikabel. Die einzige Möglichkeit ist in meinen Augen das Rahmen der Negative, um dann die Stapelfuntion mit dem Stapelverarbeitungsmagazin SF-210 zu nutzen. Nachdem mittlerweile eine ganze Menge Leute ihre Diasammlung digitalisiert haben, sind Schneidemaschinen, Rahmen und Magazine bei ebay sehr günstig.
Vorsicht - Nicht bei zu vielen Auktionen den obligatorischen 1,00 - 3,00 EURO bieten. Ich habe jetzt 5 Diaschneider, Diamagazine für mehr als 6.000 Dias / Negative und Diarähmchen für ca. 4.000 Dia.
Ich wollte nur 1 Dia-Schneider und ein paar 100 Rahmen. :-)
Ich hatte bei 16 Auktionen den Zuschlag bekommen, also die Portokosten konnten sich sehen lassen.

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Kaufen

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Kaufen
Dort wird der Nikon Super Coolscan 5000 ED mit dem Stapelverarbeitungsmagazin SF-210 oder Side Feeder SF-210 mit der SilverFast Ai Software als Bundle für 4.999,00 EURO verkauft. Das macht Sinn, da der Scanner ohne Stapelverarbeitung nur für Einzelscans genutzt werden kann. Allerdings fehlt in diesem Bundle noch das vielgelobte Target, dieses kommt für nochmal mit 50 Euro oben drauf.
Es ist natürlich auch möglich, grössere Mengen ohne das Stapelverarbeitungsmagazin zu scannen, aber das ist in meinen Augen nicht praktikabel, da es einen permanent beschäftigt.
Das Bundle ist auch sinnvoll, da der Nikon Super Coolscan 5000 ED nicht unter Windows 7 läuft. Ja richtig gelesen: Der Nikon Super Coolscan läuft nicht unter Windows 7. Kauft man ihn aber mit der SilverFast Software, gelingt es über diesen kleinen Umweg, den Nikon Super Coolscan 5000 ED auf einem Windows 7 - System zu betreiben.
Damit hat sich seit Produktionsende 2008 der Preis mehr als verdoppelt, ja fast verdreifacht.

Nikon Super Coolscan 5000 ED - Test

Nikon Super Coolscan 5000 ED mit der SilverFast 6.6 Ai Software - Testbericht

Fazit: Der Nikon Super Coolscan 5000 ED ist mit Sicherheit ein hervorragender Scanner, auf jeden Fall der Beste Filmscanner den ich bis jetzt in den Fingern hatte, schade dass Nikon die Produktion Ende 2008, also vor 3 Jahren eingestellt hat. Jedoch hat er auch einige nicht unerhebliche Schwächen.
- der Slide Feeder SF-210 oder Stapelverarbeitungsmagazin SF-210 kann keine Magazine verarbeiten
- jedes Dia muss aus seinem Magazin in den Stapler gestellt werden
- es passen je nach Rahmenstärke nur etwa 50 Dias (25 - 75 je nach Diarahmenstärke) in den Stapler
- ein Stapel von 50 Dias hat im Durchschnitt ein, selten zwei Staus, so dass man eingreifen muss
- der Filmstreifeneinzug SA-21 hat bei Negativstreifen das ein oder andere Mal Schwierigkeiten, den Bildanfang / Bildversatz zu erkennen
- wird von neuen Betriebssystemen (z.B. Windows 7) nicht mehr unterstützt (nur über den Umweg mit der SilverFast Software, Mehrkosten ohne Bundle ca. 400,00 EURO)
- der Filmstreifenhalter FH-3 - na ja, sagen wir einfach, er wirkt sehr zerbrechlich (braucht man zwingend, kostet 100 Euro, als Zubehör erhältlich)
- Ersatzteile oder Zubehör sehr, sehr teuer
- der sehr hohe Preis

Ich werde mir den Nikon Super Coolscann 5000 ED nicht kaufen. Ich werde den Diascanner reflecta DigitDia 6000 testen. Und notfalls meine Negative rahmen. Wie von den ersten Nutzern zu hören, läuft ein 100ter Magazin auch mit unterschiedlichen Rahmen problemlos durch.
Das Rahmen dauert pro Film nicht mehr als vielleicht 15 min. Danach kann der Scanner von mir aus 12 Stunden scannen.

Für einen Nikon Super Coolscan 5000 ED kann ich 3 reflecta DigitDia 6000 mit SilverFast Ai Studio 8.0 und Target (das Stück im Bundle zu 1.649,00 Euro) kaufen und habe dann noch immer 100,00 EURO gespart. 4.2.2012

So dürfte der eventuelle Geschwindigkeitsvorteil des Nikon Scanners sich erübrigt haben. Die Dichte - na gut da hat der Nikon vielleicht die Nase vorne, aber wieviele Bilder möchte ich als Fototapete an der Wand im Wohnzimmer hinhängen? Und wieviele Fotos habe ich an den Wänden? Wenn ich ehrlich bin: gar keins.

Technische Daten

Nikon Filmscanner Super Coolscan 5000 ED (LS-5000) Nikon SUPER COOLSCAN 5000 ED (LS-5000 ED) - Technische Daten Vorlagen: Positiv- und Negativfilm, jeweils sowohl Farbe als auch Schwarzweiß Kleinbilddias: Gerahmte Kleinbilddias mit einer Rahmenstärke von 1,0 bis 3,2 mm und einer Seitenlänge von 49,0 bis 50,8 mm. Mit dem Diamagazin SF-210 (optionales Zubehör) können bis zu 50 gerahmte Dias (bei einer Stärke von 1,5 mm) im Stapelbetrieb gescannt werden. Kleinbildfilm: Filmstreifen mit 2 bis 6 Aufnahmen oder 2 bis 40 Aufnahmen mit optionalem Kleinbild- Filmrollenadapter SA-30. Filmstreifen mit 1 bis 6 Aufnahmen können auch mit dem optionalen Filmstreifenhalter FH-3 gescannt werden. APS-Film (IX 240): APS-Filmpatronen mit 15, 25 oder 40 Aufnahmen mit optionalem APS-Filmadapter IA-20 (S). Präparate: Medizinische Präparate mit einer Stärke von 0,8 bis 1,5 mm und einer Größe von 26 76 mm mm mit optionalem Präparathalter FH-G1.

Nikon Filmscanner Coolscan V ED (LS-50 ED) Nikon COOLSCAN V ED (LS-50 ED) - Technische Daten Vorlagen: Positiv- und Negativfilm, jeweils sowohl Farbe als auch Schwarzweiß Kleinbilddias: Gerahmte Kleinbilddias mit einer Rahmenstärke von 1,0 bis 3,2 mm und einer Seitenlänge von 49,0 bis 50,8 mm. Kleinbildfilm: Filmstreifen mit 2 bis 6 Aufnahmen oder 2 bis 40 Aufnahmen mit optionalem Kleinbild- Filmrollenadapter SA-30. Filmstreifen mit 1 bis 6 Aufnahmen können auch mit dem optionalen Filmstreifenhalter FH-3 gescannt werden. APS-Film (IX 240): APS-Filmpatronen mit 15, 25 oder 40 Aufnahmen mit optionalem APS-Filmadapter IA-20 (S). Präparate: Medizinische Präparate mit einer Stärke von 0,8 bis 1,5 mm und einer Größe von 26 76 mm mm mit optionalem Präparathalter FH-G1.

Nikon Diarahmenadapter MA-21 Nikon Diarahmenadapter MA-21 - Technische Daten Vorlagenadapter: Diarahmenadapter MA-21 Betrieb: Scanner in senkrechter oder waagerechter Stellung Maße und Gewicht: 59 71,7 158,3 mm (H B T); ca. ...

Nikon Filmstreifeneinzug SA-21 Nikon Vorlagenadapter SA-21 - Technische Daten Filmstreifeneinzug SA-21 Betrieb: Scanner in senkrechter oder waagerechter Stellung Maße und Gewicht: 70 80 230 mm (H B T); ca. 500 g Vorlagen: Kleinbildfimstreifen mit 2 b...

Nikon APS-Filmadapter IA-20S XI-240 Filmhalter IA 20 (S) Bedienungsanleitung (Hersteller): Der APS-Filmhalter IA-20 (S) ist ein Zubehör für die Nikon-Filmscanner SUPER COOLSCAN 4000 ED, LS-200, COOLSCAN IV ED, COOLSCAN III, SUPER; COOLSCANN 5000 ED,...

Nikon Stapelverarbeitungsmagazin SF-210 Nikon Stapelverarbeitungsmagazin SF-210 - Technische Daten

Nikon Filmrollenadapter SA-30 Nikon Filmrollenadapter SA-30 - Technische Daten

Nikon Präparathalter FH-G1 Nikon Präparathalter FH-G1 - Technische Daten

Nikon Filmstreifenhalter FH-3 Nikon Filmstreifenhalter FH-3 - Technische Daten

Druckbare Version

Nikon Filmscanner Super Coolscan 5000 ED (LS-5000)